Die Weisheit der Songs. Kurze Meditation über kurze Lieder

Vielleicht ist es manchmal zu anstrengend, zu philosophieren oder über Philosophie(n) nachzudenken. Vielleicht ist es manchmal zu anstrengend, unergiebig und redundant, das eigene Leben zu reflektieren. Vielleicht hilft auch die Literatur, helfen auch Romane, Zeitungen und Wissenschaft nicht weiter, beim Versuch zu verstehen, was die Welt im Innersten zusammenhält. Obwohl man Leser und vielleicht auch Intellektueller ist und gerne und mit Gewinn liest. Gedichte daraufhin abzuklopfen, was sie einem zu sagen haben, ihre Schwingungen wirken zu lassen und empfänglich zu sein für den Ton zwischen Wort und Wort ist schön, aber auch nicht jedermanns Sache. Außerdem wer liest heute noch Gedichte? Tatsächlich jeder! Weiterlesen

Falk Schornstheimer

Über dieses Blog

Das Beste von allem:
Was Coaching, Philosophie, Literatur und Kunst verbindet.
Auf diese Spurensuche begibt sich dieses Blog. Die Absicht ist: Heterogenes auf Zusammenhänge zu befragen, sich zu verirren, um etwas Unverhofftes zu finden, Umwege zu machen, um anzukommen, ins Gegenlicht zu blinzeln, um Konturen besser wahrnehmen zu können.
mehr dazu...